Victoria’s Secret: Sorry für Indianerschmuck

Empörung wegen der Dessous-Show Victoria’s Secret: Bei einer Laufstegvorführung ist ein Model mit Indianerschmuck über den Catwalk gelaufen. Das sorgte bei Zuschauern und Beobachtern für massive Kritik. Das Unterwäschelabel hat sich dafür nun entschuldigt.

Top Model Karlie Kloss trugt bei der diesjährige Victoria’s Secret Dessous-Show Indianerschmuck. Was erst ganz sexy aussah, entflammte sich zu einem gefährlichen Feuer: Im Internet hagelte es Kritik von Fans. Die Navajo Nation hatte sogar Beschwerde eingelegt und die Verwendung des Federschmucks als Herabwürdigung bezeichnet.

„Wir mussten Fürchterliches ertragen, um zu überleben und sicherzustellen, dass unsere Lebensweise erhalten bleibt“, sagte der Sprecher der Navajo Nation, Erny Zah, am Montag mit dem Verweis auf die Bedeutung des Indianerschmucks. Damals hatten die Ureinwohner Nordamerikas diesen Schmuck als Zeichen besonderer Auszeichnung getragen.

Das Unterwäschelabel hat sich umgehend für diesen Ausrutscher entschuldigt: „Wir möchten uns aufrichtig entschuldigen, da wir keinerlei Absicht hatten, irgendjemanden zu beleidigen“, ist auf der Facebook-Seite der Firma zu lesen.