Britney Spears und Jason Trawick: Hochzeit abgesagt

Britney Spears findet einfach nicht den perfekten Ehemann. Im Dezember wollte die Pop-Sängerin ihren Verlobten Jason Trawick heiraten. Die Vorbereitungen für die Hochzeit liefen auf Hochtouren. Doch wie nun bekannt wurde, wird die Hochzeit von Spears und Trawick abgeblasen.

Im Dezember sollte es soweit sein: Britney Spears und Jason Trawick wollten heiraten. Doch die Hochzeit wurde nun abgesagt. Der Grund: Jason fühlt sich wie der Babysitter von Britney. Das findet er unsexy und nervig.

Zwar sagt Jason Trawick das nicht offiziell und spricht immer wieder nur davon, dass die Hochzeit aus anderen Gründen lediglich verschoben wird. Doch Freunde des Hollywood-Paares wollen wissen: „Sie streiten ständig miteinander“, zitiert Radaronline einen Insider.

„Jason fühlt sich wie ihr Babysitter und als wäre das Ganze nur eine geschäftliche Vereinbarung“, geht aus dem Artikel des Klatschmagazins hervor. Und anscheinend ist nicht nur Jason genervt, sondern Britney selbst auch: „Britney findet Jason überhaupt nicht lustig und ärgert sich darüber, dass er sich mehr wie ein zweiter Vater aufführt denn wie ein romantischer, gleichberechtigter Partner“, wird der Freund zitiert.

Der Freund des Paares ist sich zwar sicher, dass Britney Spears ihren Jason und die Kinder liebe. Doch habe Britney wohl schon aufgegeben daran zu glauben, dass diese Beziehung ewig halte. Ist die innere Kündigung der beiden der Grund dafür, dass die Hochzeit „verschoben“ wurde?