Rolling Stones feiern 50-jähriges Bandjubiläum in London

Die Rolling Stones feiern dieses Jahr 50-jähriges Bandjubiläum. Zu diesem Anlass traten die fünf Rocker nun in der O2 Arena in London auf. Dies war der Auftakt zu fünf Konzerten, die die Stones in London geben werden, um an ihre ersten Auftritte vor einem halben Jahrhundert in Londoner Pubs zu erinnern.

Mick Jagger und seine Band-Kollegen sind in die Jahre gekommen, immerhin feierten sie mit ihrer Band Rolling Stones 50-jähriges Bestehen. Doch auch wenn man den Rock-Oldies ihr Alter im Gesicht ansieht, von ihrer Leidenschaft Musik zu machen und auf der Bühne abzurocken haben die fünf Männer nichts eingebüßt.

Im Juli 1962 trat die Band erstmals im Londoner Marquee Club auf. Dies nahmen sich die Musiker, Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Woods, zum Anlass fünf Konzerte in der britischen Hauptstadt zu geben. Am Sonntagabend standen sogar Mick Taylor und Bill Wyman mit auf der Bühne, die zu der ursprünglichen Besetzung der Stones gehörten. In dieser Konstellation stand die Band seit 20 Jahren nicht mehr auf der Bühne.

Zu Beginn der Show, in der Londoner O2 Arena, wurde ein Videoclip auf großer Leinwand eingespielt, in dem Stars wie Elton John, Johnny Depp und Iggy Pop den Stones zu ihrer langen und erfolgreichen Musikkarriere gratulierten. Ein zweites Video zeigte Musikgrößen, die die Band geprägt haben, zu sehen waren unter anderem Muddy Waters, John Lee Hooker, Otis Redding, Bob Dylan, Johnny Cash und andere, auch Bilder des noch jungen Elvis Presley waren zu sehen.

Nach der zweistündigen Show bedankte sich Mick Jagger bei den Fans: „Es ist erstaunlich, dass wir das noch immer machen, und es ist erstaunlich, dass ihr immer noch unsere Platten kauft und zu unseren Shows kommt“. „Danke, Danke, Danke“, galt dem Publikum und seinen Fans, die den Rolling Stones auch nach 50 Jahren noch die Treue halten.