The Voice of Germany: Das sind die Finalisten

Am Freitagabend fand das Halbfinale der Castigshow „The Voice of Germany“ statt. Es war ein gefühlvoller Abend, zum Teil sangen die Kandidaten selbst komponierte Songs. Nun stehen die vier Finalisten fest. Wir verraten Ihnen wer nächsten Freitag im großen Finale um den Titel „The Voice of Germany“ kämpfen wird.

Der Freitag bot einige spannende Höhepunkte im Halbfinale von „The Voice of Germany 2012“. Es war eine gefühlvolle Show, alle Halbfinalisten sangen Songs mit großen Emotionen. So präsentierte Isabell Schmidt ein Lied, dass sie selbst erst in der Nacht zuvor in ihrem Hotelzimmer geschrieben hat. Darin verarbeitet die 23-Jährige ihre Sehnsucht nach ihrer Familie in Greifswald. Damit schaffte Isabell für Team Nena den Sprung ins große Finale.

Mit vielen Emotionen war auch das Ausscheiden von Freaky T. verbunden. Die Holländerin wurde nicht raus gewählt, sie verabschiedete sich von selbst von der großen Bühne. Nach eigenen Aussagen seien ihr der Stress und die körperliche Belastung zu viel geworden. Damit überließ Freaky T. Konkurrent Michael Lane das Feld, der nun für Team Xavier im Finale an den Start geht.

Für Schmusesänger Ray Garvey wird Nick Howard aus Berlin weiter kämpfen. Der 30-Jährige konnte mit seinem Song sowohl den Juror als auch das Publikum zu Hause überzeugen. Team Boss Hoss wählte James Borges aus Luxemburg weiter. Auch das Publikum sah den 24-Jährigen vorne.

Damit stehen drei Männer und eine Frau im Finale, das am 14. November stattfinden wird, von „The Voice of Germany“. Nachdem letztes Jahr eine Frau Siegerin wurde könnte in diesem Jahr ein Mann den Titel holen. Wir bleiben gespannt, ob einer der Jungs das Rennen  macht oder Isabell die Gewinnerin sein wird.