Das Supertalent: Opern-Trio fliegt im Halbfinale raus

Am Samstag lief auf RTL das Halbfinale der Unterhaltungsshow „Das Supertalent“. Elf Kandidaten kämpften um einen Platz im großen Finale, das am 15. Dezember ausgestrahlt wird. Ausgeschieden sind die drei Opernsängerinnen mit iranischen Wurzeln.

Es war eine spannende Show, am Samstagabend bei RTL. Für die Halbfinalisten bei „Das Supertalent 2012“ hieß es, alles geben um einen Patz im Finale zu ergattern. „Time to say goodby“ sangen die drei hübschen Cousinen mit iranischen Wurzeln. Leider konnte diese Performance nicht alle Jurymitglieder überzeugen, so dass sich Nazanin Ezazi , Shirin und Nasrin Asgari dann von der Bühne verabschieden mussten. Nur Thomas Gottschalk fand die Opernsängerinnen spitze, er würde sie selbst für seine letzet Sendung buchen.

Freuen durften sich hingegen Sängerin Deidra, der tanzende Emil, Papagei Jacko, Hammou Bensalah und die Turner-Gruppe Tabea. Sie alle lieferten einen tollen Auftritt und konnten damit ins Finale einziehen. Juror Dieter Bohlen war von Papagei Jacko besonders angetan und scherzte: „Der singt besser als 50 Prozent der anwesenden Sänger hier“.  Wer am nächsten Samstag den Titel „Supertalent 2012“ gewinnen wird, bleibt spannend. Wir dürfen uns um ein spektakuläres Finale freuen.