Herzogin Kate: Wieder Übelkeit durch Schwangerschaft

In der vergangenen Woche lag Herzogin Kate mit massiver Schwangerschaftsübelkeit im Krankenhaus. Am Wochenende konnte Prinz William seine Frau dann wieder nach Hause holen. Nun soll sich die 30-Jährige erneut mit schwerer Übelkeit quälen.

Herzogin Kate hat es zurzeit nicht leicht. Ganz Großbritannien freut sich über die Schwangerschaft von Kate, doch der 30-Jährigen geht es momentan nicht sehr gut. Bereits in der letzten Woche musste die Herzogin in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert werden, die Übelkeit wurde einfach zu stark. Nach ein paar Tagen ging es Kate jedoch wieder besser und William konnte seine Frau wieder nach Hause holen.

Nun berichtet die britische Zeitung  „Sun“, das es der werdenden Mutter erneut schlecht geht. Die Übelkeit, die bei Kate extrem ausgeprägt ist, soll wieder da sein. Wenn sie durch die Brechattacken erneut dehydriert muss die Schwangere wahrscheinlich erneut ins Krankenhaus. Mit dem dramatischen Tod einer Krankenschwester, die in der letzten Woche  einem Scherzanruf australischer Journalisten zum Opfer fiel, soll Kates Rückfall aber nichts zu tun haben. Dennoch sei das junge Paar von dem tragischen Ereignis „zutiefst betrübt“, zitiert die „Sun“.

Premiere von Hobbit miterleben
In der kommenden Woche wollte die Herzogin in London an der Kinopremiere von „Der Hobbit“ teilnehmen. Ob sie es trotz der starken Beschwerden schafft, ist im Moment unklar. Auch William hat vorläufig einige Termine abgesagt, um seiner Frau beizustehen. Auf einer Gala-Veranstaltung klang der werdende Vater allerdings auch etwas genervt: “Ich weiß nicht, warum es Morgenübelkeit heißt. Man sollte es in Rund-um-die-Uhr-Übelkeit umbenennen. Sie (Kate) fühlt sich, als würde der Zustand kein Ende nehmen. Aber irgendwann hat sie es geschafft“.