Liebesaus bei Rihanna und Chris Brown

Diesmal soll es endgültig sein: Die Beziehung von Rihanna und ihrem Chris Brown soll zu Ende sein. Schon mehrmals trennte sich das Paar, konnte dann aber doch nicht die Finger voneinander lassen. Jetzt soll die Liebe wirklich ein Ende haben. Als Trostpflaster soll die Sängerin von ihrem Management ein neues Auto im Wert von 160.000 Dollar bekommen haben.

Gerade noch turtelten Rihanna und ihr immer mal wieder Freund Chris Brown in der Zwölf-Millionen-Villa in Los Angeles, jetzt soll alles wieder aus sein. Die R’n’B –Sängerin und der Rapper sollen nun getrennte Wege gehen, das berichtet „bild.de“.

Dabei verzeih Rihanna ihrem Chris sogar eine gewalttätige Prügelattacke. 2009 schlug Chris Brown seine Freundin krankenhausreif. Dafür musste er sich sogar vor Gericht verantworten. Doch die Liebe schien immer wieder größer zu sein, die 24-Jährige gab ihrem Ex immer öfters eine neue Chance.

Gerade reiste Rihanna Chris noch auf seiner Welttournee hinterher und machte mit ihm Berliner Clubs unsicher. Oder beide kuschelten in Los Angeles in der neuen Villa. Damit soll nun endgültig Schluss sein. Als Trostpflaster dient eine Luxuskarosse, die die Sängerin von ihrem Management Roc Nation bekommen haben soll. Eigentlich war der 160.000 Dollar teure Schlitten als Dankeschön für das erfolgreiche Jahr gedacht, doch nun soll das Auto Rihannas Liebeskummer trösten.