Anke Engelke wird ESC-Vorentscheid moderieren

Im Februar ist es wieder so weit: In einer großen Liveshow in der ARD wird entschieden, wer für Deutschland zum Eurovision Songcontest nach Malmö fährt. Nun ist auch bekannt, wer den großen Vorentscheid moderieren wird. Anke Engelke, die bereits den ESC in Deutschland moderierte, wird durch die Show führen.

Der diesjährige Eurovision Songcontest (ESC) findet in Schweden, Malmö, statt. Da im letzten Jahr in Baku die Sängerin Loreen gewann, wird der Wettbewerb dieses Jahr in dem skandinavischen Land gastieren.

Im Vorfeld muss natürlich ein Kandidat ausgewählt werden, der Deutschland in Malmö gut vertreten kann. Dazu findet am 14. Februar der ESC-Vorentscheid statt, der live in der ARD übertragen wird. Jetzt steht auch fest, wer die Sendung moderieren wird. Die Moderatorin und Comidian Anke Engelke wird durch den Abend führen.

Engelke hat schon Erfahrung, 2011 moderierte sie gemeinsam mit Stefan Raab und Judith Rakers das große ESC-Finale in Düsseldorf. „Ich freu mich, und das ganze Team freut sich auf die Arbeit und die Show mit Anke Engelke. Als Gastgeberin ist Anke Engelke eine Idealbesetzung, denn sie wird sicherlich mit Klugheit, Wissen und Humor durch die Show führen“, erklärte Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator.

In der Liveshow am 14. Februar werden zwölf Musikacts auftreten, von denen einer dann nach Schweden fahren und Deutschland beim ESC vertreten wird. Das Fernseh- und Radiopublikum und eine ausgewählte Jury werden über den Sieger abstimmen und entscheiden wer für uns nach Malmö fährt. Unter anderem werden sich Cascada,  Finn Martin, LaBrassBanda, Mia Diekow und Söhne Mannheims zur Wahl stellen.