Lady Gaga: Krankenhaus statt Welttournee

Sängerin Lady Gaga musste jetzt ihre Welttournee absagen, da ihr eine Hüftoperation bevorsteht. Konzerte, die für 2013 geplant waren, wurden ersatzlos gestrichen. Die Schmerzen in ihrer Hüfte seien auf die wilden Tanzeinlagen zurückzuführen.

Am Dienstag sagte Sängerin Lady Gaga zunächst nur einzelne Konzerte ihrer „Born This Way Ball“-Tor ab, nun steht fest, dass die komplette Tournee ins Wasser fällt. Grund ist eine bevorstehende Hüftoperation. „Sie braucht eine Operation, um das Problem zu beheben, danach braucht sie Zeit, um sich zu erholen“ zitiert das Onlineportal „people.com“ einen Pressesprecher der Sängerin.

Über das Onlinenetzwerk Twitter informierte Lady Gaga ihre Fans selbst, dass sie nach einem Auftritt vor Schmerzen nicht mehr laufen konnte. Die Diagnose sei dann schlimmer ausgefallen als bisher angenommen. Die 26-Jährige leidet an einer Entzündung im Hüftgelenk, die sich nur durch eine Operation beheben lässt.

Diese Nachricht bedeutet für Stefani Germanotta, wie Lay Gaga mit bürgerlichem Namen heißt, dass ihre dritte Welttournee komplett ausfallen muss. Die Beschwerden sollen angeblich durch die wilden Tanzeinlagen der Künstlerin entstanden sein. Ob Gaga in Zukunft auf ihre wilden Shows verzichtet bleibt fraglich.