Robbie Williams präsentiert eigene Modelinie in Berlin

Robbie Williams geht unter die Modedesigner. Der Sänger kreierte seine eigene Modelinie, ganz im britischen Look. Am Dienstag kam Robbie nach Berlin und präsentierte im KaDeWe seine Stücke. Nun gibt es die Mode des 39-Jährigen auch in Deutschland zu kaufen.

Am Dienstag gab es Kreischalarm in Berlin. Robbie Williams kam in die Hauptstadt. Doch nicht für ein Konzert, der Sänger präsentierte seine erste eigene Kollektion. Im schicken KaDeWe stellte Robbie seine eigens entworfenen Stücke vor, die unter dem Namen „Farrell“ verkauft werden. Namensgeber für die Modelinie ist der Großvater des Rockstars, Farrell Williams.

Ganz modisch, im britischen Look, kam Robbie zu seiner Präsentation. Ein cremefarbener Trench, mit rotem Futter, ein eleganter Anzug mit Weste und Taschenuhr standen dem 39-Jährigen sehr gut. Auch figürlich hat sich der einstige „Take That“-Star verändert. Er hat abgenommen und seine Muskeln trainiert. Darauf ist er auch sehr stolz, wie er der „B.Z.“ verriet: „Ich trage jetzt Größe M. Nur obenrum brauche ich Large, nicht wegen meines Bauchs, sondern weil ich so einen dicken Bizeps bekommen habe. Bin ja jetzt im Fashion-Business, und da isst keiner was … Ich habe Hunger!”.

Vor fünf Monaten wurde Robbie zum ersten Mal Vater. Seine Frau Aida Field brachte eine Tochter, Teddy, zur Welt. Vielleicht ist auch dies ein Grund für den smarten Briten einen gesünderen Lebenswandel zu führen und mehr auf sich zu achten.