Gwyneth Paltrow setzt ihre Kinder auf No Carb Diät

Die Schauspielerin Gwyneth Paltrow ist rank und schlank. Wie sie nun ausplauderte, setzte sie auch ihre beiden Kinder, Apple und Moses, auf Diät. Die Kids sollen für gewisse Zeit auf Kohlenhydrate verzichten. Ihre berühmte Mutter ist davon überzeugt, dass Kohlenhydrate, die in Paste, Brot und Reis stecken, schlecht für den Körper sind. Ernährungsexperten sehen das anders.

Gwyneth Paltrow ist bekannt für ihre schlanke Figur. Medien vermuteten die 40-Jährige könnte unter Magersucht leiden. Dies bestritt Paltrow immer wieder und bekundete, sie würde privat sehr gerne kochen. Bald erscheint auch das zweite Kochbuch der Schauspielerin, in dem es um gesunde Ernährung geht.

Dass sie immer gerne neue Diäten ausprobierte gab Gwyneth hingegen offen zu. Jetzt plauderte sie aus, dass sie auch ihre Kinder auf no Carb Diät setzte. Zurzeit heißt es für Gwyneth, Chris und die Kinder Apple und Moses „No carbs“, auf Deutsch „Keine Kohlenhydrate. Der Marvel’s The Avengers“-Star ist davon überzeugt, dass Kohlenhydrate schlecht sind, im besten Falle seien sie lediglich schwer zu verdauen, im schlimmsten Fall können sie Allergien auslösen. Deshalb verzichtet die ganze Familie derzeit auf Brot, Pasta und Reis.

„Manchmal, wenn meine Familie und ich keine Pasta, Brot oder Getreide essen, haben wir diesen besonderen Hunger, der kommt, wenn man Kohlenhydrate vermeidet“, zitiert der „Daily Mail“ die Schauspielerin. Unumstritten ist diese Form der Ernährung allerdings nicht. „Das ist absoluter Unsinn zu glauben, dass ein Verbannen der Kohlenhydrate aus dem Ernährungsplan gut für die Kinder ist. Kohlenhydrate sind für zahlreiche Prozesse im Organismus, nicht zuletzt für die Gehirnentwicklung, zentral. Apple und Moses könnten sich bei dauerhaftem Verzicht beispielsweise weniger gut als ihre Mitschüler konzentrieren“, äußert sich die Ernährungsexpertin Jeanette Jackson gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“.