50 Cent: Filmpremiere in Berlin schlecht besucht

Am Sonntag präsentierte Rapper 50 Cent seinen Film „All Things Fall Appart“ in Berlin. Darin spielt der US-Amerikaner einen Footballspieler der an Krebs erkrankt. Das Interesse an der Deutschlandpremiere war allerdings dürftig. Über den Roten Teppich liefen eher Sternchen als Stars.

In Berlin stellte Rapper 50 Cent am Sonntag seinen Film „All Things Fall Appart“ vor. In dem Drama geht es um einen Footballspieler der an Krebs erkrankt und die Krankheit zu bekämpfen versucht. Für die Rolle nahm 50 Cent extra 20 Kilo ab um authentisch zu wirken. Via Twitter postete er damals Selbstportrais von seinem abgemagerten Körper die die Öffentlichkeit schockierten.

Doch die Filmpremiere in der deutschen Hauptstadt fand kein großes Interesse. Statt vieler Stars liefen eher Sternchen über den roten Teppich. Nacktmodel Micaela Schäfer war Gast, ebenso wie Ex-Bro Sis Sängerin Indira Weis und Werbegesicht Gina-Lisa Lohfink, berichtet „bild.de“.

Das geringe Interesse an 50 Cents Film, der mit bürgerlichen Namen Curtis James Jackson heißt, könnte daran liegen, dass der Streifen bereits Ende 2011 in den USA Premiere feierte und am 23. April auf DVD erscheint.