George Clooney bringt den Frühling nach Berlin

Hollywoodstar George Clooney dreht seinen aktuellen Film „The Monuments Men“ in Berlin. Nachdem die Innenaufnahmen in den Babelsberger Filmstudios abgedreht sind ging die Crew nun das Berliner Nikolaiviertel. Der Schnee, der die Hauptstadt noch fest im Griff hat, musste allerdings weichen und grüne Bäume wurden extra für die Filmaufnahmen gepflanzt.

Bereits seit einigen Wochen ist Schauspieler George Clooney in Berlin. In der deutschen Hauptstadt dreht der 51-Jährige zurzeit den Film „The Monuments Men“, in dem Clooney, nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern auch Regie führt.

Die Innenaufnahmen, die in den Filmstudios Babelsberg aufgenommen wurden, sind im Kasten, jetzt stehen die Außenaufnahmen an. Dafür ging es in das Nikolaiviertel in Berlin. Doch der Winter hat die Stadt noch fest im Griff, der Schnee lag noch zentimeterhoch auf den Straßen. Da für die Aufnahmen aber frühlingshaftes Wetter herrschen soll, hieß es Schnee schippen. Das machte George natürlich nicht selbst, junge Leute aus der Crew mussten ran. Auch grüne Bäume wurden extra gepflanzt um ein authentisches Frühlingsbild abzugeben. Geschäfte im Nikolaiviertel mussten für die Aufnahmen auch ihre Fassade ändern, so wurden einige Lokale in Tabak-Geschäfte und Modeläden umfunktioniert.

Neben George Clooney sind noch weitere Hollywoodstars in der Stadt, die im Film mitspielen. Matt Damon und Cate Blanchett sind ebenfalls für die Dreharbeiten nach Deutschland gereist. In „The Monuments Men“ geht es um eine Gruppe alliierter Kunsthistoriker, die versuchen Kunstwerke vor der Zerstörungswut der Nazis zu schützen.