Eurovision Song Contest 2013: Halbfinale starten

Bevor am Samstag das große Finale des Eurovision Songcontest (ESC) stattfindet, müssen sich die Teilnehmer erst in zwei Halbfinal-Durchgängen messen. Austragungsort ist in diesem Jahr Malmö, Loreen hatte den ESC im letzten Jahr gewonnen und somit gastiert der Contest in Schweden. Für Deutschland geht Cascada an den Start.

Am 18. Mai ist es mal wieder soweit, Sänger aus ganz Europa kommen zusammen um sich zu messen. Beim 58. ESC treffen dieses Jahr Teilnehmer aus 39 Ländern aufeinander. Doch bevor das große Finale, das live im Fernsehen übertragen wird, stattfindet, werden zwei Halbfinal-Runden ausgetragen. Hier entscheidet eine Fachjury welcher Act weiterkommt.

Das erste Halbfinale findet am heutigen Dienstag, 14. Mai statt. Austragungsort ist Malmö in Schweden. Da Loreen im vergangenen Jahr den ESC gewonnen hat, findet der Entscheid in diesem Jahr in ihrem Heimatland statt. Die zweite Runde des Vorentscheids startet am Donnerstag. Moderiert wird die große Finalshow am Samstag von der schwedischen Komikerin Petra Mede.

Für Deutschland geht Cascada an den Start, sie konnte sich mit dem Titel „Glorious“ durchsetzten. An den Vorrunden müssen sich die deutschen Teilnehmer des ESC aber nicht teilnehmen, da Deutschland zu den „Big Five“ gehört. Dies sind Länder die sich die Teilnahme am Finale sichern, indem im Vorfeld ein Geldbetrag gezahlt wird. Zu dieser Gruppe gehören auch Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien. Das Gastgeberland nimmt ebenfalls automatisch am Finale teil. Als Favoritin gilt in diesem Jahr die Dänen Emmelie de Forest mit ihrem Song „Only Teardrops“