Let’s Dance Finale: Manuel Cortez gewinnt gegen Sila Sahin

Eine so knappe Entscheidung gab es im Finale von „Let’s Dance“ noch nie. Die Finalisten Sila Sahin und Manuel Cortez lagen nach Jurypunkten gleich auf, die Zuschauer mussten entscheiden wer gewinnt. Und auch das Telefonvoting war so knapp wie nie zuvor. 50,06 Prozent der Zuschauer sahen Mario vorne, damit gewinnt zum zweiten Mal ein Mann die Tanz-Show.

Sila Sahin und Mario Cortez gaben bei Let’s Dance am Freitagabend alles. Noch einmal zeigten die Promis was sie in acht Wochen beim Tanztraining gelernt haben. Beide Finalisten mussten einen Jury-Tanz zeigen, das war in beiden Fällen eine Rumba. In der zweiten Runde im Finale von Let’s Dance durften beide Kandidaten ihren Lieblingstanz zeigen,  Sila tanzte mit Tanzpartner Christian Polanc einen Wiener Walzer, Mario und Melissa Ortiz-Gomez einen Jive. Zuletzt boten beide Tanzpaare eine Freestyle-Nummer dar, die alle drei Juroren von Let’s Dance begeisterten.

Nach Punkten lagen Sila und Manuel gleich auf, beide konnten insgesamt 82 Punkte ertanzen. Und auch die Zuschauer machten es sich beim Voting von Let’s Dance nicht leicht. Das Ergebnis: 50,06 zu 49,04 Prozent zeigte, dass beide Kandidaten das Publikum einerseits überzeugt andererseits gespalten haben. Doch einer musste bei Let’s Dance gewinnen und das war Mario. Damit ist er der zweite Mann, der den Pokal gewinnen konnte, vor ihm schaffte das nur Wayne Carpendale im Jahr 2006.

In der großen Finalshow von Let’s Dance traten auch noch einmal alle Promis auf, die an dieser Staffel beteiligt waren. Die acht ausgeschiedenen Paare tanzten einzeln noch mal ihren letzten Tanz. Und auch das Publikum war mit Prominenten besetzt. Maite Kelly, Rebecca Mir und Florian Hambüchen waren ebenso live dabei wie Oliver Pocher und Bachelor Jan. An den TV-Geräten scheuten 4,74 Millionen Menschen zu. Damit dürfte die gute Einschaltquote die nächste Staffel von Let’s Dance gesichert haben.