Jennifer Lopez und Antonio Banderas im „The 33“-Drama

2010 verunglückten in Chile 33 Männer in einem Minenschacht. Nun soll die Geschichte um die 33 Bergleute verfilmt werden. Jennifer Lopez und Antonio Banderas übernehmen die Hauptrollen, Regier wird Patricia Riggen führen. Die Dreharbeiten beginnen im Herbst 2013.

Wie das Branchen-Magazin „Hollywood Reporter“ berichtet, soll das Minenunglück, dass sich 2010 in Chile ereignete, verfilmt werden. Vor drei Jahren wurden 33 Bergbauarbeiter bei einem Unglück in 600 Metern Tiefe verschüttet. Drei Monate dauerte ihre Rettung, in „The 33“ soll nun ihr Schicksal dokumentiert werden.

Bekannt ist auch schon, dass Jennifer Lopez und Antonio Banderas eine Rolle übernehmen sollen. Banderas wird den Part des Mario Sepulveda übernehmen, der als „Super Mario“ bekannt wurde. Der brasilianische Schauspieler Rodrigo Santoro wird den Kumpel Florencio spielen, der als erster durch eine Rettungskapsel geborgen werden konnte. Martin Sheen wird auch eine Rolle übernehmen. Zur Figur von Jennifer Lopez sind bisher noch keine Details bekannt. Zuletzt war die 43-Jährige im Actionthriller „Parker“ an der Seite von Jason Statham zu sehen.

Die Regie wird Patricia Riggen führen, von ihr stammt auch das Drama „Under the same Moon“. Produzent Mike Medavoy, der auch schon „Black Swan“ produzierte, sicherte sich die Filmrechte an dem Minenunglück. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Herbst beginnen.