Miley Cyrus treibt sich in Magersucht

Sängerin Miley Cyrus wird immer dünner. Bereits im vergangenen Jahr begann der „Hannah-Monatna“-Star an Gewicht zu verlieren, nun soll Miley nur noch 45 Kilogramm auf die Waage bringen. Zurzeit macht die die 20-Jährige schwere Zeiten durch, ihre Hochzeit mit Liam Hemsworth platze und ihre Eltern lassen sich gerade scheiden. Freunde und Familie haben Angst dass der Kummer Miley in eine Magersucht treibt.

Im letzten Herbst konnte man deutlich sehen, dass Miley Cyrus eine Veränderung durchmacht. Der einstige Teenie-Star schnitt sich die Haare kurz und ließ sie Blond färben. Dazu begann Miley abzunehmen. Damals erklärte sie, dass sie aufgrund einer Laktose- und Glukoseintoleranz ihre Ernährung umstellen muss. Nun ein halbes Jahr später kann man ganz deutlich die Veränderung sehen.

Im vergangenen Jahr soll Miley noch 59 Kilo auf die Waage gebracht haben, aktuell sollen es nur noch 45 sein. Auf ihrem Speiseplan stehen angeblich nur noch Obst, Gemüse und Omlettes aus Eiweiß. Hinzu kommt ein straffer Trainingsplan der aus zwei Stunden Krafttraining täglich und acht Kilometer Joggen in der Woche besteht. „Ihre Diät und ihr Trainingsplan sind wie eine Religion für sie geworden – das hilft ihr durch die stressigen Lebensabschnitte“, erklärt ein Insider gegenüber dem britischen Magazin „Heat“. „Aber sie kann so nicht weitermachen. Die Leute um sie herum haben Angst, dass sie krank wird“.

Emotional scheint es Miley gerade nicht besonders gut zu gehen, was verständlich ist. Bereits zwei Mal platze ihre geplante Hochzeit mit Liam Hemsworth, beide versuchen aber ihre Beziehung zu retten. Hinzu kommt, dass sich Mileys Eltern gerade scheiden lassen. Sicher eine schwere Zeit für die 20-Jährige, hoffen wir, dass ihr Ernährungs- und Fitnesswahn sie nicht krank machen.