Dustin Hoffman: Heimlicher Kampf gegen den Krebs

Wie erst jetzt bekannt wurde litt Schauspieler Dustin Hoffman an Krebs. Doch der 75-Jährige wollte die Krankheit aus der Öffentlichkeit raushalten, nun wo er wieder gesund ist gab seine Pressesprecherin ein offizielles Statement ab. Beruflich ist Hoffman auch trotz der schweren Krankheit voll eingespannt.

Dustin Hoffman ließ über seine Pressesprecherin mitteilen, dass er an Krebs erkrankt ist. Allerdings hat der Schauspieler die Krankheit bereits besiegt. Erst jetzt, wo der Kampf gegen den Krebs gewonnen ist, ging er damit an die Öffentlichkeit. „Es wurde früh erkannt und er wurde operativ geheilt. Dustin fühlt sich großartig und befindet sich in bester Gesundheit“, heißt es in der Stellungnahme.

Lediglich zu Nach-, beziehungsweise Voruntersuchungen, muss sich Hoffman noch ins Krankenhaus begeben, damit der Krebs nicht zurück kommt. Bislang waren die Öffentlichkeit und die Fangemeinde von Dustin nicht über die schwere Erkrankung informiert. Welche Krebsart der 75-Jährige hatte und wie genau er behandelt wurde ist allerdings nicht bekannt. Man vermutet bislang auch keine schwere Erkrankung bei Dustin, denn er arbeitete im vollen Pensum weiter.

In diesem Jahr war Hoffman das erste Mal als Regisseur tätig. Für „Quarter“ nahm der Schauspieler auf dem Regiestuhl Patz. Wie „US Weekly“ berichtet soll der Oscarpreisträger mit noch drei anderen Filmprojekten beschäftigt sein. Auch für das nächste Jahr sind bereits neue  Projekte geplant, in „Boys Choir“, dessen Produktion Ende 2013 beginnt, soll Hoffman eine Rolle bekommen haben. Ein straffes Arbeitspensum, aber vielleicht ist es gerade die Arbeit, die Dustin Half seinen Krebs zu besiegen.