Justin Bieber will Neverland-Ranch kaufen

Justin Bieber soll Interesse an der Neverland-Ranch haben. Wie Medien berichten soll Bieber mit dem Gedanken spielen, das ehemalige Anwesen von Michael Jackson aufzukaufen. Nicht der Kaufpreis von 23 Millionen US-Dollar lassen den Kanadier noch überlegen, die Tatsache dass auf der Ranch viel instand gesetzt werden muss ist noch ein Bedenkkriterium für Bieber.

Michael Jackson war schon immer das große Idol für Teenie-Star Justin Bieber. Nun könnte der Kanadier dem verstorbenen King of Pop so nah wie nur möglich kommen. Wie spekuliert wird, soll Bieber Interesse haben die Neverland-Ranch aufzukaufen. Auf dem Anwesen hatte Jackson lange Zeit gelebt und errichtete hier einen Vergnügungspark, ein Museum, ein Kino und sogar einen privaten Zoo.

Jackson kaufte die Ranch 1988 und machte sie auch der Öffentlichkeit, besonders Kindern, zugänglich. Doch nach Vorwürfen über Kindesmissbrauch und dem folgenden Prozess, verließ Michael das Grundstück und gab damit auch seinen ganz privaten Traum auf. Eine Zeit lang bleib der Park noch für Besucher geöffnet, doch nach und nach wurde der Betrieb eingestellt, zuletzt wurde der Zoo aufgegeben. Seit 2008 arbeiten auch keine der ursprünglichen 69 Angestellten mehr hier.

Seit dem Tod von Michael Jackson steht das Anwesen zum Verkauf. Für 23 Millionen US-Dollar kann die Ranch den Besitzer wechseln. Das Geld macht Justin Bieber kein Kopfzerbrechen, finanziell geht es dem 19-Jähriegn gut. Doch müssten viele Dinge nach der langen Zeit wieder instand gesetzt werden. Darüber scheint Justin noch nachdenken zu wollen. Wir dürfen gespannt belieben ob Justin Biber bald tatsächlich der neue Eigentümer der Neverland-Ranch ist.