Kim Kardashian und Kanye West streiten um Babyfotos

Kim Kardashian und Kanye West sind vor ein paar Wochen das erste Mal Eltern geworden. Bisher hielt das Promipaar ihre Tochter strikt aus der Öffentlichkeit raus. Nun haben aber Paparazzi die kleine Familie auf dem Weg zum Kinderarzt abgeschossen. Kanye ist stinksauer, da jemand aus dem engen Umfeld bei den Paparazzi geplaudert haben muss. Darüber wie die ersten Bilder von North West veröffentlicht werden sollen, ist sich das Paar noch uneinig.

Zum ersten Mal sind nun Fotos aufgetaucht, auf denen Kim Kardashian mit Kanye West und der kleinen North West zu sehen sind. Das Onlineportal „TMZ“ zeigt aktuell Fotos, auf denen die kleine Familie auf dem Weg zum Kinderarzt ist. Darüber ist der frisch gebackenen Vater sehr erbost, denn Kim und Kanye waren bislang sehr um ihre Privatsphäre bemüht. Deshalb ist der 32-Jährige sich auch sicher, dass jemand aus dem nahen Umfeld geplaudert haben muss. Wie „Radar Online“ berichtet soll West sogar seine Schwiegerfamilie im Verdacht haben.

Von dem Termin beim Kinderarzt wussten nur wenige Menschen, und dass das Kindermädchen oder jemand aus der Arztpraxis geplaudert haben könnte, daran zweifelt Kanye. Er vermutet eher die Klatschfreudige Familie seiner Freundin. Diese gaben in der Vergangenheit gerne mal Privates an Paparazzi weiter, um so mit einem Bild in der Presse zu landen.

Doch auch zwischen Kanye und Kim selbst gibt es Unstimmigkeiten. Beide wollen bald offiziell die ersten Babyfotos ihrer Tochter veröffentlichen, sind sich aber uneinig wie sie das machen wollen. Kardashian sähe die Bilder von North West gerne in der „Vogue“, West will dem Kommerz der mit Babybildern betrieben wird entgehen, und die Fotos seiner Tochter selbst ins Internet stellen. Wie sich die beiden auch entscheiden, wir freuen uns darauf, die Kleine bald mal zu sehen. Denn auf den Paparazzibildern ist North West gut umhüllt und kaum zu erkennen.