Shakira: Paparazzi bringen ihr Baby zum weinen

Shakira löste mit ihrem Baby Milan einen wahren Paparazzi-Ansturm aus. Als die 36-Jährige mit dem Säugling in Los Angeles am Flughafen auftauchte warteten bereits dutzende Paparazzi. Das Blitzlichtgewitter erschrak Milan jedoch so sehr, dass der Kleine zu Schreien und zu weinen anfing. Mama Shakira musste eingreifen.

Babybilder sind für Paparazzi ein lukratives Geschäft und als bekannt wurde dass Shakira mit ihrem Baby in Los Angeles eintrifft, brachten sich die Fotografen in Stellung. Die Sängerin landete in Kalifornien und brachte natürlich Söhnchen Milan mit. Als die 36-Jährige mit Milan im Kinderwagen durch die Türen des Sicherheitsbereiches trat ging ein wahres Blitzlichtgewitter los.

Den kleinen Milan freute das nicht ganz so sehr. Sichtlich erschreckt durch das grelle Licht und die vielen Leute brach das Baby in Schreien aus. Mama Shakira musste ihr Kind auf den Arm nehmen, nur so ließ sich der Kleine beruhigen. Dann verschwand die Sängerin mit ihrem Nachwuchs schnell in einem Aufzug um das Kind nicht weiter dem Blitzlicht auszusetzten.

Seit zweieinhalb Jahren sind Shakira und der Fußballer Gerard Piqué ein Paar. Beide lernten sich bei der Fußballweltmeisterschaft in Afrika kennen. Anfang des Jahres kam dann das erste gemeinsame Kind zur Welt. Der kleine Milan wurde am 22. Januar 2013 in Barcelona geboren. Shakira besitzt ein Haus in Barcelona, bei dessen FC Gerard spielt, und pendelt zwischen Spanien und den USA.