Nicole Kidman: Unfall in New York!

Nicole Kidman wurde am Donnerstag nach dem Besuch einer Modenschau zur New York Fashion Week von einem Radfahrer angefahren. Der Rüpel-Radler fuhr auf dem Gehweg und erwischte Nicole auf ihrem Weg zum Hotel. Kidman ging zu Boden und verlor einen Schuh. Dem Radfahrer wurde ein Strafzettel wegen unerlaubten Fahrens auf dem Bürgersteig verpasst, Kidman behält sich vor Anzeige zu erstatten.

Nicole Kidman hatte am Rande der New York Fashion Week am Donnerstag (12.September 2013) kein schönes Erlebnis. Nachdem die Schauspielerin die Modenschau des Designer Calvin Klein besuchte und dort neben Schauspielkollegin Rooney Mara und „Vough“-Chefin Anna Wintour in der ersten Reihe saß, wurde Kidman auf dem Weg in ihr Hotel von einem Radfahrer angefahren.

Der Zusammenprall war so heftig, dass Nicole zu Boden ging und einen Schuh verlor. Auch der Radfahrer viel von seinem Gefährt. Kidman, die durch den Aufprall etwas benommen war, eilten sofort ein paar Umstehende zur Hilfe. Ärztlich behandelt wurde die 46-Jährige an Ort und Stelle nicht, es ist unklar, ob sich Nicole bei dem Zusammenstoß verletzte oder nicht.

Der Rüpel-Radler soll auch kein Unbekannter sein. So identifizierten anwesende Paparazzi ihn als Carl Wu. Der 19-Jähruge ist ein Hobbyfotograf der auf Promi-Jagd geht. Dafür spricht auch, dass er in seinem Rucksack mehrere Fotoapparate und Zubehör mit sich trug. Der Radfahrer bekam von der New Yorker Polizei nach dem Unfall einen Strafzettel wegen unerlaubten Fahrens auf dem Gehweg. Nicole selbst äußerte sich noch am selben Tag zu dem Ereignis: „Es war schrecklich“. Laut „tmz.com“ soll die Australierin es sich auch vorbehalten Anzeige gegen den rücksichtslosen Radfahrer zu erstatten. Am Donnerstagabend schien es Kidman allerding wieder gut zu gehen, die Schauspielerin feierte das Jubiläum des Kreativdirektors, Francisco Costas, von Calvin Klein ausgelassen mit.