Kelly Clarkson: Hochzeit in Tennessee

Kelly Clarkson heiratete am Wochenende ihren Freund Brandon Blackstock. Die intime Hochzeitsfeier fand im Kreise der Familie auf einer Ranch in Tennessee statt. Jetzt ist Kelly offiziell Mrs. Blackstock.

Am Sonntag gaben sich Kelly Clarkson und Brandon Blackstock das Ja-Wort. Beide sind seit zwei Jahren ein Paar, seit dem Wochenende nun auch Mann und Frau. Die Sängerin ist überglücklich und postete nach der Hochzeit gleich auf Twitter: „Ich bin jetzt Mrs. Blackstock“. Die Hochzeit und anschließende Feier fand auf der Blackberry Farm in Walland im US-Bundesstaat Tennessee statt, „einem der schönsten Orte überhaupt“, so die Braut.

Kelly postete auch gleich mehrere Bilder von ihrem Hochzeitstag. Darauf ist zu sehen, wie glücklich sie und Brandon sind. Auch das Hochzeitskleid passt perfekt zu der 31-Jährigen. Vor ein paar Wochen verriet sie im Interview mit „People“ wie sie sich ihr Kleid für den großen Tag vorstellt: „Meine Persönlichkeit soll drinstecken. Ein bisschen Rock ’n‘ Roll. Ein bisschen schäbig. Überhaupt nichts, was an eine Prinzessin erinnert“. In einem tief ausgeschnittenen Spitzenkleid, mit weit ausgestellten Ärmeln und einer kleinen Schleppe gab Kelly ihrem vier Jahre älteren Freund das Ja-Wort, im Haar trug die Sängerin ein mit Perlen besetztes Band.

Kelly gewann 2002 die erste Staffel der amerikanischen Casting-Show „American Idol“ und ist bis heute die erfolgreichste Gewinnerin die aus solch einem Format hervor ging. Fünf Alben veröffentlichte Clarkson bisher und aktuell arbeitet sie an ihrem Weihnachstalbum „Wrapped in Red“. Die Arbeit an der neuen Platte ließ Kelly auch kaum Zeit für Hochzeitsvorbereitungen, so dass das Fest auch nur im engsten Familien- und Freundeskreis stattfand.