Jared Leto riskiert Gesundheit für neue Rolle

Jared Leto gibt alles für seine Schauspielrollen. Gerade nahem der Schauspieler 18 Kilo an Körpergewicht ab, um in seinem neuen Film authentisch zu sein. Damit riskiert der 41-Jährige seine Gesundheit, denn durch die exzessive Gewichtsabnahme leidet Leto jetzt an einem Schrumpfmagen.

Jared Leto nimmt einiges auf sich für seine Rollen. Der Schauspieler nahm jüngst 18 Kilo für seinen Part in dem Film „Dallas Buyers Club“ ab. Unter Schauspielern ist es keine Seltenheit Gewicht zu verlieren oder zu zunehmen, um in eine Rolle zu passen. Doch mit der extremen Gewichtsreduktion riskiert Jared seine Gesundheit, denn das Abnehmen bleibt nicht ohne Folgen.

Nachdem der Film abgedreht war hätte Jared eigentlich wieder nach Herzenslust essen können, doch sein Magen hat sich so sehr an die Fastenkur gewöhnt, dass er keine größeren Portionen mehr aufnehmen kann. Nach ein paar Bissen ist für den 41-Jährigen Schluss. Besonders bitter: Das Festessen an Erntedank konnte Leto kaum genießen, denn er brachte nur ein paar Happen runter. „Man denkt, man wird ein großes Mahl essen, aber man kann nicht, weil man einen halben Bissen nimmt und voll ist. Ich habe mir geschworen, dass ich ein Thanksgiving-Dinner essen würde. Ich habe mich total darauf gefreut und allen beim Essen zugesehen … Aber ich nahm nur einen Bissen und schob den Rest dann einfach beiseite.“ erklärt Jared gegenüber „Collider.com“. Den sogenannten Schrumpfmagen muss der Schauspieler jetzt erst wieder langsam an normale Portionen gewöhnen.

Neben der Schauspielerei ist die Musik Jareds große Leidenschaft. Mit seiner Band Thirty Seconds To Mars ist er auch sehr erfolgreich. In der nächsten Zeit will er sich auch erst mal auf die anstehenden Musikprojekte konzentrieren. „Wir verpflichten uns für Tourneen nächstes Jahr, bis weit ins nächste Jahr hinein. Ich habe keine Eile, [einen weiteren Film zu machen]. Ich wollte nie die meisten Filme drehen, ich wollte immer die interessantesten machen“, zitiert „MTV News“ den Schauspieler.