Gar nicht bieder: Jeanette in ihrer ersten Hauptrolle

In „Liebe ohne Rückfahrschein“ verliebt sich Jeanette Biedermann als Tanzlehrerin Julia auf der morgendlichen S-Bahn-Fahrt in einen schönen Unbekannten, der stets im gleichen Gegenzug am Fenster sitzt und genauso elektrisiert ist wie sie.

Doch Julia ahnt nicht, dass es sich bei ihrer neuen Flamme um den jungen Immobilienmakler Martin (Jan Sosniok) handelt, der als Projektleiter mit dem Abriss der kleinen Tanzschule, die ihr alles bedeutet, betraut wurde. Julia nimmt den Kampf gegen die Immobilienfirma auf, nicht ahnend, dass sie sich in ihren größten Gegenspieler verliebt hat…
In ihrer ersten Hauptrolle erkennt Jeanette Biedermann einige Gemeinsamkeiten mit der jungen Tanzlehrerin Julia: „Sie ist ein positiver Mensch, aufgeschlossen, temperamentvoll und sehr kämpferisch.“ Biedermann, 23, die vier Jahre lang in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ die Marie Balzer spielte, hat eine Rückkehr zu GZSZ nun endgültig ausgeschlossen. Sie wolle sich weiterentwickeln, Filmangebote annehmen, sowie mehr Zeit für ihre Musik haben.