Shakira und Piqué kurz vor dem Liebesaus!

Angeblich soll es um die Beziehung von Shakira und Piqué nicht gut bestellt sein. Zwischen der Sängerin und dem Fußballer scheint es ordentlich zu kriseln, angeblich sollen beide bereits seit Sommer getrennte Wege gehen. Offiziell spricht das Promi-Paar nicht über die Trennung, nach wie vor seien sie sehr glücklich miteinander. Im Januar kam ihr gemeinsamer Sohn Milan zur Welt.

Zwischen Shakira und Piqué soll alles aus sein. Das berichten zumindest spanische und südamerikanische Medien. „Die beiden sind bereits seit August nicht mehr zusammen“, schreibt das südamerikanische Blatt „TV y Novelas“ und beruft sich auf einen Insider. 2010 lernten sich Shakira und Piqué im Rahmen der Fußball Weltmeisterschaft in Südafrika kenne und sind seither ein Paar. Im Januar wurde dann Sohn Milan geboren, der das Glück perfekt zu machen schien.

Doch nun soll alles aus sein. Der Grund für die Trennung soll angeblich eine andere Frau sein. Piqué habe eine Affäre mit einer deutlich jüngeren Frau, die auch bereits bei dem 26-Jährigen eingezogen sein soll. Shakira habe die gemeinsame Wohnung in Barcelona bereits verlassen, wie die spanische Zeitung „El Mundo“ berichtet. Die 36-Jährige pendle zwischen Frankreich und Los Angeles. Nach Spanien reist sie nur noch gelegentlich, damit ihr Ex den gemeinsamen Sohn sehen kann.

Offiziell wird über die Trennung nicht gesprochen. Im Gegenteil, erst vor ein paar Tagen gab Shakira dem kolumbianischen Magazin „Alo“ ein Interview, in dem sie betonte wie glücklich sie sei: „Wir wollen auf jeden Fall mehr Kinder! Es ist nur eine Frage der Zeit. Ich strahle im Moment ständig, weil ich gerade eine so wunderbare Zeit in durchlebe. Ich genieße meine Karriere und bin so glücklich mit meinen Lieben“. Auch auf Twitter stand Shakira Anfang November noch voll hinter Piqué, und wünschte ihm mi seinem Fußballverein vor einem Turnier viel Glück: „Viel Erfolg Barça und viel Erfolg mein Liebling“. Was an den Trennungsgerüchten dran ist, wissen im Moment wahrscheinlich nur die beiden selbst.