Beyoncé macht Madonnas kleine Tochter glücklich

Bei ihrem Konzert in Brooklyn machte Beyoncé Knowles einem ganz besonderen Fan eine große Freude. Madonna war mit ihrer Tochter Mercy James im Publikum und Beyoncé überraschte die Kleine in dem sie ihr einen dicken Kuss gab. Madonna freute sich über diese Geste, von Konkurrenz unter den beiden Sängerinnen gibt es keine Spur.

Im Rahmen ihrer „Mrs.Carter“-Tour gab Beyoncé in Brooklyn ein Konzert. Das „Barclays Center“ war restlos ausverkauft. Unter den Konzertbesuchern war auch ein ganz prominenter Gast. Madonna besuchte mit ihren beiden Töchtern Mercy James und Lourdes den Auftritt. Während des Konzerts machte Beyoncé der kleinen Mercy  dann eine ganz besondere Freude.

Beyoncé kam auf Mercy zu und gab ihr einen dicken Schmatzer auf die Stirn. Madonna hielt direkt ihr Handy bereit um diesen Moment festzuhalten. Das Bild postete die 55-Järige dann auf Instagram und schrieb dazu: „Mercy James kriegt einen großen, fetten von Queen B“. Konkurrenz scheint es zwischen Madonna und Beyoncé nicht zu geben, im Gegenteil, Madonna findet nur Lob für ihre Kollegin: „Mrs. Carter überwältigt Brooklyn mit ihrer knallharten Show! Girls regieren die Welt!“. Auch Lourdes, Madonnas ältere Tochter war bei dem Konzert mit dabei. Allerdings wollte der Teenager den Gig lieber mit den Freunden Zoe Kravitz und Sänger Drake genießen.

Beyoncé bricht derweil alle Rekorde mit ihrem neuen Album. Ohne große Vorankündigung veröffentlichte die 32-Jährige ihr neues Album auf iTunes und überraschte damit ihre Fans. Zusätzlich zu den 14 neuen Songs gab es auch 17 Musikvideos. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Auch die Verkaufszahlen brechen alle Rekorde. Seit der Veröffentlichung wurde die Platte 800.000 Mal gekauft, das schaffte vorher noch kein anderes Album.