Vanessa Paradis: Kein Rosenkrieg mit Johnny Depp

Vanessa Paradis wünscht ihrem Ex-Partner Johnny Depp alles Gute für seine Beziehung mit Amber Heart. Letzte Woche wurde über eine Verlobung von Depp und Heart spekuliert die von Insidern bestätigt wurde. Von Eifersucht ist bei Vanessa keine Spur, sie gönnt ihrem Verflossenen sein Glück. Sie selbst sei auch wieder verliebt.

Das Vanessa Paradis Klasse besitzt stellte die Sängerin und Schauspielerin einmal mehr unter Beweis. Bereits nach der Trennung von Johnny Depp 2012 gab es keinen Rosenkrieg und das trotz neuer Freundin des Schauspielers. Auch jetzt, wo bekannt wurde, dass sich der „Fluch der Karibik“-Star mit Amber Heart verlobt haben soll, verliert Vanessa kein böses Wort über ihren ehemaligen Lebensgefährten.

„Vanessa wünschte ihm alles Glück der Welt“, berichtet ein Insider dem Magazin „Us Weekly“. „Es gab kein Drama“. Von der Verlobung soll Vanessa von Johnny persönlich erfahren haben, das gebietet der Anstand. Alleine schon wegen der zwei gemeinsamen Kinder, der 14-jährigen Lily-Rose und dem elf-jährigen Jack, geht das Ex-Paar respektvoll miteinander um. Dass Johnny ihr nie die Frage aller Fragen gestellt hat und sie in den Vierzehn gemeinsamen Jahren nicht geheiratet hat, damit scheint Paradis gut umgehen zu können. „Sie ist nicht verbittert. Sie ist glücklich“, so die Anonyme Quelle weiter.

Die 41-Jährige habe selbst wieder jemand Neues an ihrer Seite. Mit dem französischen Sänger Benjamin Biolay soll Vanessa die Liebe wiedergefunden haben und sehr glücklich sein. Unterdessen zeigten sich Johnny und Amber am vergangenen Wochenende das erste Mal offiziell als Paar. Gemeinsam besuchten sie die „Art Of Elysium Heaven“-Party, die am Vorabend der Golden Globe-Verleihung stattfand und posierten gerne vor dem Kameras der Fotografen.