Jennifer Aniston & Justin Theroux: Suche nach Leihmutter

Jennifer Aniston und Justin Theroux wünschen sich Nachwuchs. Im Weihnachtsurlaub im vergangenen Dezember sollen die Verlobten Pläne für Nachwuchs geschmiedet haben. Doch da Jennifer bereits Mitte 40 ist dürfte sich eine Schwangerschaft schwierig gestalten. Deshalb sucht das Promi-Paar jetzt nach einer passenden Leimutter.

Seit fast drei Jahren sind Jennifer Aniston und Justin Theroux ein Paar, seit August 2012 sind beide sogar Verlobt. Jetzt soll das Paar ernste Familienpläne schmieden. Nach Weihnachten ging es für das Promi-Paar nach Mexico, Jenifer und Justin machen gerne dort Urlaub. Doch diesmal ging es in den Ferien um mehr als nur zu entspannen und braun zu werden, beide sollen konkret über Nachwuchs gesprochen haben.

„Der Urlaub war eine Gelegenheit, schöne Augenblicke miteinander zu verbringen und über ihre Zukunft und Pläne für eine Familie zu sprechen“, erzählte ein Insider gegenüber dem „In Touch“-Magazin. „Natürlich würde sie gerne auf natürliche Weise schwanger werden, aber sie macht sich keine Illusionen, dass das klappt, weil sie am 11. Februar 45 wird“, so die anonyme Quelle weiter. Deshalb sei sich das Paar einig, das gemeinsame Kind von einer Leihmutter austragen zu lassen. „Jetzt wollen sie die richtige Kandidatin finden, die ihr Kind austrägt“, will der Insider wissen.

Dass es überhaupt zu einer Familienplanung bei Aniston und Theroux kommt, damit hatten viele schon nicht mehr gerechnet. 2013 war ein turbulentes Jahr für die beiden und trotz der Verlobung lebt das Paar nicht zusammen. Jenifer lebt in Los Angeles, Justin in New York. Die Distanz macht es natürlich nicht leicht, eine Beziehung zu führen, hinzu kommt, dass beide Schauspieler mit ihrem Beruf sehr beschäftigt sind. Häufig war von Krise die Rede. „Nach ein paar angespannten Monaten wollten sie Zeit miteinander verbringen, um sich auszusöhnen und zu entscheiden, wie sie vorankommen“, verriet eine geheime Quelle dem „Grazia“-Magazin. „Sie stimmten beide damit überein, dass ihre Beziehung es wert ist zu versuchen, dass es wieder funktioniert“.