Darum verlässt Nena „The Voice of Germany“

Nachdem gerade erst The BossHoss bekannt gegeben haben, nicht weiter in der Jury der ProSieben-Show „The Voice of Germany“ zu sitzen, gab jetzt auch Nena ihren Ausstieg bekannt. Von der ursprünglichen Jury-Besetzung waren in der vergangenen Staffel eh nur The BossHoss und Nena übrig, jetzt brechen auch die Urgesteine der Sendung weg. Nena will sich neuen Projekten widmen und an einem neuen Album arbeiten.

Die schlechten Nachrichten um die Jury der beliebten Casting-Show von „The Voice of Germany“ („TVoG“) brechen nicht ab. Dass das Männerduo The BossHoss zukünftig nicht mehr Teil der Sendung sein wird, wurde vergangene Woche bekannt, jetzt folgt die nächste Hiobsbotschaft für die Fans: Auch Nena wird ihren Stuhl räumen.

Nachdem bereits Xavier Naidoo und Rea Garvey im Sommer 2013 die Jury von „TVoG“ verließen, gehen nun auch die letzten Stammjuroren der Show. Für Naidoo und Garvey wurden im letzten Jahr Max Herre und Samu Haber mit ins Team geholt und es funktionierte super in der neuen Konstellation. Haber lieferte sich mit Sascha Vollmer und Alec Völkel kleine Witzeleien und ließ ab und zu den Clown raushängen. Nachdem bekannt wurde dass das die Country-Sänger fortan nicht mehr mit dabei sein werden, wurde es schwer sich die Jury der ProSieben-Show vorzustellen.

Jetzt verlässt auch noch das letzte Urgestein die Sendung. Nena galt immer als die Besonnene und Weise. Viele Kandidaten wählten das Team Nena, da sie in ihr auch ein wenig die Mutti sahen und sich mütterlichen Beistand erhofften. Doch für die 53-Jährige gibt es neue Projekte, denen sie sich widmen will. „Ich schaue mit viel Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an – und überall ist viel Musik drin“, so das Statement der Sängerin. Wie „Spiegel-Online“ berichtet soll Nena in Amerika an einem neuen Album arbeiten und an zwei Büchern schreiben. Wir dürfen gespannt sein, was wir in Zukunft von ihr hören. Wie die Jury von „TVoG“ zukünftig besetzt sein wird ist noch unklar.