Michael Douglas & Catherine Zeta-Jones kämpfen um ihre Liebe

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones gaben im Sommer vergangenen Jahres ihr Ehe-Aus bekannt. Doch gab sich der Schauspieler immer optimistisch, dass er und seine 25 Jahre jüngere Frau die Krise meistern werden. Jetzt zeigte sich das Ex-Paar das erste Mal seit der Trennung zusammen in der Öffentlichkeit, ein Happy End scheint nicht ausgeschlossen.

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones haben einige Tiefen in ihrer Beziehung gemeistert. Zuerst die Krebserkrankung des 69-Jährigen, dann erkrankte auch Catherine an einer psychischen Störung. Die Ehe der beiden Schauspieler stand auf der Kippe und im August 2013 gab das Hollywood-Paar dann die Trennung bekannt. Doch jetzt zeigten sich beide das erste Mal wieder gemeinsam als Paar in der Öffentlichkeit.

In New York liefen beide zusammen bei einer Theaterpremiere über den roten Teppich. Ganz ausgelassen sahen Michael und Catherine allerdings nicht aus. Angespannt waren ihre Gesichter, die Lippen zusammengepresst und bei Michael zeigten sich starke Augenringe. Die Strapazen der vergangenen Zeit haben deutliche Spuren hinterlassen. Doch ist der gemeinsame Auftritt ein Zeichen, dass ihre Ehe noch eine Chance hat.

Michael hat die Hoffnung auf eine Versöhnung nie aufgegeben. So äußerte er sich im vergangenen Herbst in einer US-Talkshow: „Manchmal nehmen die Menschen eine Pause voneinander, aber das bedeutet nicht, dass alles zu Ende ist. Ich bin hoffnungsvoll“. Dass sich Douglas und Catherine Zeta-Jones nicht aufgegeben haben, und weiter an ihrer Beziehung arbeiten, trägt Früchte. Bereits im Januar 2014 meldete die britische Zeitung „The Sun“ beide seien mit den Kindern gemeinsam in den Ski-Urlaub gefahren. „Wir kriegen das bestimmt wieder hin“, bekräftigte Michael noch einmal die gute Entwicklung. Nicht zuletzt wegen der beiden Kinder, Dylan und Carys, ist der gemeinsame Schritt in die Öffentlichkeit ein positives Zeichen für ein Happy End.