George Clooney: Matt Damon wird Trauzeuge

Wie jetzt bekannt wurde soll Matt Damon von George Clooney als Trauzeuge auserwählt worden sein. Es wurde spekuliert, dass Brad Pitt diesen Part übernimmt, doch Clooney scheint sich für Damon entschieden zu haben. Diesem versprach er schon vor einiger Zeit ihn als Trauzeugen zu nehmen, falls er je heiratet. Die Hochzeit wird im Herbst 2014 erwartet, als Lokation könnte Georgs Anwesen am Comer See dienen.

George Clooney soll sich für einen Trauzeugen entschieden haben. Entgegen den Vermutungen, Brad Pitt übernimmt diese Aufgabe, fiel die Wahl auf Matt Damon. „Viele Leute dachten, dass Brad mit Sicherheit der Trauzeuge von George sein wird, da sie seit Jahren so gute Freunde sind. Aber er steht Matt vermutlich noch näher“, erklärt ein Insider gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“.

Dass George Matt als Trauzeugen an seiner Seite auswählte hat auch einen Hintergrund. „Außerdem machte George gegenüber Matt vor vielen Jahren während einer gemeinsamen, betrunkenen Nacht ein Versprechen, dass er ihn als seinen Trauzeugen auswählen würde, wenn er jemals heiraten würde – also rief Matt ihn an, um den Preis einzufordern“, verriet die anonyme Quelle weiter. Brad hingegen nahm die Entscheidung seines Freundes gelassen hin: „Brad nahm die Neuigkeit mit Anstand auf – aber er sagte, dass er Matt während seiner Rede dazwischenrufen wird“. Dagegen scheint es sicher, dass Brad George als Trauzeuge wählen wird, wenn er seiner Angelina das Ja-Wort gibt.

Es wird vermutet, dass George und seine Verlobte Amal Alamuddin noch in diesem Herbst heiraten werden, Clooneys Anwesen am Comer See wird als Lokation für die Trauung hoch gehandelt. Bislang galt der 53-Jährige nicht als bindungsfreudig und schon gar nicht als der Typ der heiratet. Doch mit der 17 Jahre jüngeren Anwältin scheint George die perfekte Frau für sich gefunden zu haben. Beide scheinen sich auch Kinder zu wünschen. „[Sie versuchen es] und kümmern sich nicht darum, ob sie eine schwangere Braut wird“, plauderte die anonyme Quelle gegenüber dem „OK!“-Magazin aus. „George wollte früher nie Kinder haben, aber er wusste sofort, dass Amal die perfekte Mutter abgeben würde“.