Kim Kardashian & Kanye West haben geheiratet

Kim Kardashian und Kanye West sind nun offiziell verheiratet. Am Samstag gab sich das Promi-Paar auf Schloss Belvedere in Florenz das Ja-Wort. 600 Gäste waren anwesend, neben der Familie auch viele Freunde aus dem Show-Biz. Kim trug ein Brautkleid von der Marke Givenchy und Kanye war sichtlich nervös, wie es sich für einen Bräutigam gehört.

Seit Samstag sind Kim Kardashian und Kanye West nun endlich verheiratet. Wie vergangene Woche bekannt wurde, hat sich das Paar für das Schloss Belvedere in Florenz als Hochzeitslokation entscheiden. Vorher galt Paris als Geheimtipp für das Event. Bevor in der toskanischen Stadt geheiratet wurde, verbrachte das Brautpaar gemeinsam mit der Familie ein paar Tage in Paris.

Auf dem Schloss, dass im 16. Jahrhundert von den Medici erbaut wurde, waren wie „US Weekly“ berichtet, rund 600 Gäste anwesend um die Hochzeit zu feiern. Darunter auch Model Chrissy Teigen und ihr Mann John Legend. Entgegen der Gerüchte tauchten Beyoncé und Jay-Z nicht auf. Ein Wehmutstropfen für Kim war sicherlich, dass ihr Bruder Rob noch vor der Trauung wieder abreiste, er hatte sich mit der Familie zerstritten.

Als es dann endlich soweit war, soll der Bräutigam sichtlich nervös geworden sein. „Es war lustig, wie nervös er war. Ihm war absolut die Tragweite dessen, was er im Begriff war zu tun, klar. Am Morgen strahlte er die ganze Zeit, aber als der Zeitpunkt näher rückte, konnte man sehen, wie sich seine Nerven bemerkbar machten. Das ist bei den meisten Bräutigamen so“, berichtet ein Augenzeuge gegenüber „People“. Kim ließ sich von ihrem Vater zum Altar führen, die Braut trug ein Kleid der Marke Givenchy. Auch Kanye entschied sich für seinen Anzug für dasselbe Label. Für Kim ist es bereits die dritte Ehe, Kanye wagt zum ersten Mal den Schritt. Pikant: Hochzeitsplanerin war Sharon Sacks, sie plante bereits die Hochzeit von Kim und Basketball-Star Kris Humphries, die Ehe hielt nur 72 Tage. Hoffentlich kein schlechtes Omen.