So wird Kim Kardashian von Ehemann Kanye West kontrolliert

Nur zwei Monate nach der Hochzeit soll es in der Ehe von Kim Kardashian und Kanye West ernsthafte Eifersuchtsdramen geben. Der Rapper soll seine Frau ständig kontrollieren. Mit GPS-Ortungssystem und Kontrollanrufen will Kanye stets wissen, wo sich Kim gerade aufhält. Auch beruflich will er die Hand über seine Frau legen, West will jetzt zum Manager und Agenten seiner Frau werden.

Kanye West entpuppt sich als wahrer Kontrollfreak. Nachdem er und Kim Kardashian vor zwei Monaten mit einer pompösen Hochzeit in Italien den Bund fürs Leben eingingen, will der Rapper seine Frau jetzt ständig kontrollieren. Ein Insider berichtet gegenüber „Radar Online“: „Sie ist gefangen“. Durch ständigen Kontrollanrufen will West wissen, wo sich seine Frau aufhält. Auch ein GPS-Ortungssystem soll der 37-jährige auf Kims Handy installiert haben.

Die Kontrolle beschränkt sich allerdings nicht nur auf das Privatleben, auch beruflich soll Kanye jetzt das Zepter für Kim in die Hand nehmen wollen. Als Manager und Agent hätte er die 33-Jährige hundertprozentig unter Kontrolle. „Kanye lässt ihr keine Luft zum atmen“, so die anonyme Quelle weiter. Dabei soll sich Kardashian alle Mühe geben, eine glückliche Ehe zu führen. „Sie will eine gute Mutter und eine gute Ehefrau sein, aber das wird zurzeit sehr schwer für sie“, heißt es aus Insiderkreisen.

Damit scheint Kanye nur zwei Monate nach der Heirat sein wahres Gesicht zu zeigen. Ob und wie lange eine Ehe diese Belastung aushält, ist fraglich. Für Kim ist es bereits die dritte Ehe, von 2000 bis 2004 war der Reality-Star mit Musikproduzent Damon Thomas verheiratet, am 31. Oktober 2011 heiratete sie Baseballspieler Kris Humphries. Diese Verbindung wurde allerdings nach nur knapp zwei Monaten wieder geschieden.