„Esquire“ wählt Penélope Cruz zur „Sexiest Woman Alive“

Das US-Magazin „Esquire“ vergibt alljährlich den Titel „Sexiest Woman Alive“. In diesem Jahr wurde Penélope Cruz  diese Ehe zuteil. Damit beerbt die 40-Jährige ihre Schauspielkollegin Scarlett Johansson, mit der sie auch schon vor der Kamera stand. Cruz geht mit der Wahl ganz gelassen um und erklärt, was sie so entspannt macht.

Penélope Cruz ist offiziell zur „Sexiest Woman Alive“ 2014 gewählt worden. Das amerikanische Magazin „Esquire“ vergibt diesen Titel bereits seit zehn Jahren, in diesem Jahr wurde Penélope die elfte Frau, die diese Ehre tragen darf. 2004 vergab der „Esquire“ zum ersten Mal diese Ernennung und wählte Angelina Jolie zur Würdenträgerin. Danach folgten bekannte Schönheiten wie Halle Berry, Charlize Theron und Jessica Biel.

Im vergangenen Jahr führte Scarlett Johansson den Titel, mit ihr stand Penélope auch bereits vor der Kamera. In Woody Allens „Vicky Christina Barcelona“ spielten die beiden Hollywoodstars gemeinsam. Im Interview mit „Esquire“, das in der aktuellen Ausgabe nachzulesen ist, gibt sich Cruz ganz gelassen. Sie erklärt, dass Schauspieler in jungen Jahren gerne das Drama suchen, jetzt wisse sie selbst aber besser, was ihr gut tut: „Vielen Künstlern geht es so – man fühlt sich versucht, die Dunkelheit zu erkunden. Aber jetzt könnte es nicht weniger interessant sein. Das Attraktivste, Bezauberndste, Coolste, Witzigste und Interessanteste ist in meinen Augen – wie soll ich es sagen? – einen Plan zu haben“.

Über ihr Privatleben redet Penélope nicht gerne. „Das gehört uns“, so die 40Jährige. Seit vier Jahren ist die Spanierin mit Javier Bardem verheiratet und hat zwei Kinder mit ihrem Mann. Jüngst äußerte sich Cruz zu der Millitäroffensive Israels im Gaza-Streifen und erhielt dafür viel Kritik. Auch dieses Thema lässt die Schauspielerin diesmal lieber außen vor. Demnächst wird Penélope an der Seite von Sascha Baron Cohen im Film „“Grimbsby“ zu sehen sein und auch ihr Film „Ma Ma“ Wird bald in die Kinos kommen.