Fürst Albert & Fürstin Charlène: Die Zwillinge sind da

Mit Spannung wurde die Geburt der monegassischen Zwillinge von Fürst Albert und seiner Frau Charlène erwartet. Jetzt ging dann doch alles ganz schnell, bereits am 10. Dezember kamen die Babys per Kaiserschnitt zur Welt. Das Fürstenpaar freut sich über einen Jungen und ein Mädchen, wie die beiden heißen, erfahren Sie hier.

Es gibt Grund zur Freude im monegassischen Fürstenhaus. Albert und Charlène sind seit Mittwoch, 10. Dezember, stolze Eltern von Zwillingen. Der Junge und das Mädchen kamen per Kaiserschnitt zur Welt. Wie das „Hello“-Magazin berichtet, hält sich Charlène mit Jaques und Gabrielle noch in der Klinik auf.

Dies soll kein Grund zur Sorge sein, wahrscheinlich nimmt sich die Fürstin einfach noch ein bisschen Zeit um sich von der Operation zu erholen. Wie die Vereinigung „Frauenärzte im Netzt“ berichtet, braucht eine Frau durchschnittlich vier bis zehn Tage um nach einem Kaiserschnitt wieder zu Kräften zu kommen. Also alles ganz normal. Angeblich sollen Mutter und Kinder aber bald nach Hause kommen.

Allerdings wird sich die Öffentlichkeit noch ein wenig gedulden müssen, bis man den royalen Nachwuchs zu Gesicht bekommt, Albert und Charlène wollen ihre Kinder aus dem Rampenlicht heraushalten. Am 7. Januar 2015 sollen die Zwillinge dann bei einem offiziellen Termin vorgestellt werden.

Fürst Albert zeigte sich allerdings bereits wieder in der Öffentlichkeit, er nahm an einem Gottesdienst anlässlich der Geburt seiner Kinder teil. Bei diesem Anlass unterzeichnete der frisch gebackene Vater auch die Geburtsurkunden seiner Kinder, die mit vollen Namen Jaques Honoré Rainier und Gabrielle Thérèse Marie heißen.