Prinz Albert & Charlène plaudern über ihre Zwillinge

Prinz Albert & Charlène plaudern über ihre Zwillinge

Über den Nachwuchs im Fürstentum freut sich ganz Monaco. Am 10. Dezember 2014 wurden Fürst Albert und Charlène Eltern eines Zwillingspaares. Jacques und Gabriella halten seitdem ihre Eltern ganz schön auf Trapp. Denn obwohl zwei Kindermädchen den royalen Nachwuchs betreuen, kümmert sich Charlène ebenso intensiv um ihre Kinder.

Fürst Albert und seine Frau Charlène genießen die Zeit mit ihren Kindern. Am 10. Dezember 2014 brachte die Fürsten ein Zwillingspärchen zur Welt. Das Babyglück im Doppelpack hält seine Eltern aber auch ganz schön auf Trapp. Zwar leistet sich das Fürstenpaar zwei Nannys für die Kinder, doch lässt es sich Charlène nicht nehmen, sich intensiv um ihre Kinder zu kümmern.

„Ich wechsle jedem Kind achtmal am Tag die Windeln und gebe ebenso oft das Fläschchen“, verriet Charlène im Interview mit dem „Point du Vue“-Magazin. In einer Hinsicht hat das Fürstenpaar allerdings Glück, Jacques und Gabriella lassen ihren Eltern bereits jetzt viel Schlaf in der Nacht. „Sie schlafen gut und schreien fast nie“, verriet Fürst Albert und schwärmt weiter: „Ich schmelze dahin, wenn ich Gabriella und Jacques beobachte. Sie lächeln und schneiden Grimassen. Das ist wunderbar“.

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte das Fürstenhaus ein paar Familienbilder mit den Zwillingen. Darauf sind Jacques und Gabriella mit ihren Eltern zu sehen, im Hintergrund steht ein geschmückter Tannenbaum. Charlène hält ihre Kinder glücklich im Arm, während Fürst Albert seine Frau liebevoll umarmt. Am 7. Januar werden die Kinder der Öffentlichkeit dann erstmals live vorgestellt.