Keira Knightley: Ganz schön schwanger auf dem roten Teppich

Keira Knightley: Ganz schön schwanger auf dem roten Teppich

Erst vor knapp vier Wochen wurde bekannt, dass Keira Knightley schwanger ist. Die freudige Neuigkeit um den Familienzuwachs hielt die Schauspielerin lange geheim. Auch ihren Baby-Bauch präsentiert Keira nicht so gerne. Doch auf dem roten Teppich zu den SAG Awards am vergangenen Wochenende zeigte sich die 29-Jährige in einer edlen Robe, die ihren runden Bauch schmeichelnd umspielte.

Keira Knightley erwartet ihr erstes Kind. Diese Nachricht wurde erst im Dezember 2014 bekannt, da war die Schauspielerin bereits mehrere Monate schwanger. Ihren wachsenden Baby-Bauch versuchte Knightley auch immer so gut es ging durch lange und weite Mode zu verdecken. Zu den SAG Awards am vergangenen Sonntag, 25 Januar, war ihr runder Bauch allerdings nicht mehr zu übersehen.

In einem langen, lila Kleid aus Spitze präsentierte sich Keira auf dem roten Teppich. Der wallende Stoff umspielte den Bauch, zu sehen war die Schwangerschaft aber eindeutig. Knightley erklärte während eines Interviews mit dem Magazin „Daily Mail“ auch warum sie nicht so gerne eng anliegende Kleidung in der Schwangerschaft trägt: „Es gibt Menschen, die enge Kleidung tragen, wenn sie schwanger sind. Ich mag das nicht“. „Wenn ich solch eine Taille hätte, würde ich enge Kleidung tragen. Aber meine Taille ist verschwunden, daher kann ich das nicht mehr“ so Knightley mit einem Lächeln.

Weitere Details ihrer Schwangerschaft gab der Hollywoodstar auch nicht preis. Allerdings verriet sie, wie es zu der ungewöhnlichen Schreibweise ihres Vornamens kam. „Ich sollte eigentlich ‚Kiera‘, nach einer russischen Eisläuferin, heißen“, so die hübsche Brünette gegenüber der britischen „Elle“ und fügt hinzu: „Als meine Mama meinen Namen registrieren wollte, hat sie aus Versehen das „ei“ mit dem „ie“ vertauscht, weil sie einfach so schlecht im Buchstabieren ist“. Aber Keira nimmt den Fauxpas mit Humor: „Was hätten sie auch machen sollen? Einmal auf dem Papier, immer auf dem Papier. Und das bin ich – ein Buchstabierfehler“. Wie ihr Baby heißen soll und ob es ein Junge oder Mädchen wird, wollte Knightley nicht verraten.