Eddie Redmayne & Prinz William: Freunde aus College-Tagen

Eddie Redmayne & Prinz William: Freunde aus College-Tagen

Eddie Redmayne und Prinz William kennen sich aus ihrer Collegezeit. Gemeinsam drückten sie in Eaton die Schulbank, danach trennten sich allerdings ihre Wege. Beide studierten zwar dasselbe Fach, Kunstgeschichte, jedoch an verschiedenen Universitäten. Heute haben der Schauspieler und der britische Thronfolger keinen Kontakt mehr.

Wer hätte das gedacht?! Eddie Redmayne und Prinz William kennen sich noch aus Schultagen. Beide Männer saßen als Jungs gemeinsam im Klassenzimmer und paukten. Das renommierte Eaton College war die gemeinsame Lernstätte, heute haben Eddie und William allerdings keinen Kontakt mehr. „In der Schule war er ein Kumpel, aber ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen“, erklärte Redmayne gegenüber dem „Loaded“-Magazin.

Doch nicht nur das Lernen verband den Hollywood-Star und den Adelsspross, auch im Debattier-Club „Eaton Society“ und im Rugby-Team waren Eddie und William gemeinsam. An die sportliche Zeit erinnert sich der „Die Entdeckung der Unendlichkeit“-Darsteller besonders: „Er hat mir immer etwas leidgetan, weil sich beim Spiel alle mit ihm anlegen und den zukünftigen König schlagen wollten“.

Allerdings trennten sich die Wege von Redmayne und dem Herzog von Cambridge nach der College-Zeit wieder. Doch beide studierten dasselbe Fach, Kunstgeschichte. Doch während William zum Studium nach Schottland ging, wählte Eddie Cambridge für seine Ausbildung. Heute sind beide verheiratet, der Prinz heiratete seine Kate 2012, im Dezember gab der Hollywood-Star seiner Partnerin Hannah Bagshawe das Ja-Wort. Doch während William bereits Vater ist, im Sommer erwarten er und die Herzogin das zweite Kind, hat Eddie noch keinen Nachwuchs. Dafür läuft es für ihn beruflich im Moment bestens. Gerade wurde er für seine Rolle als Stephen Hawking in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ als bester Hauptdarsteller mit einem Oscar ausgezeichnet.