Kim Kardashian lässt Tochter in Israel taufen

Kim Kardashian lässt Tochter in Israel taufen

Kim Kardashian und Kanye West befinden sich auf Reisen. Zuerst besuchten sie Armenien, dann reiste das Promi-Paar nach Israel. Dort ließen sie in der Jakobuskirche auch ihre Tochter North taufen. Bilder davon wird es wahrscheinlich in der Show „Keeping Up With The Kardashians“ geben.

Armenien bereisten Kim und Kanye bereits vergangene Woche, nun flogen das It-Girl und der Rapper nach Israel. In Jerusalem ließen sie auch ihre Tochter North West taufen. Der 22 Monate alte Sprössling des Promi-Paares wurde während einer Zeremonie in der Jakobuskirche getauft. Das Gotteshaus steht im armenischen Viertel der Stadt.

North trug zu ihrer Taufe ein klassisches weißes Taufkleid. Doch die Laune des Täuflings war an diesem Tag nicht die Beste. Die Taufe ihres Kindes war für Kim und Kanye sicher der Höhepunkt der Reise, doch lange blieben sie nicht im gelobten Land. Auf ihrer Stippvisite standen noch Sehenswürdigkeiten wie die Klagemauer und die Hagia Sofia, wie die Zeitung „Jerusalem Post“ berichtet.

Für ihren Aufenthalt in Jerusalem hatten sich Kim und Kanye gleich ein ganzes Team an Security gemietet, damit bewegten sie sich sicher in der Stadt. Bilder von ihrem Aufenthalt wird es sicher in der Realtity-Show „Keeping Up With The Kardashians“ geben, in der Sendung gibt Kim gerne private Details preis. Doch auch auf ihrem Instagram-Profil hält die hübsche Brünette ihre Fans auf dem Laufenden.