Herzogin Kate: Babyschwimmen kurz vor der Geburt

Herzogin Kate: Babyschwimmen kurz vor der Geburt

Mit Spannung wird die Geburt des zweiten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate erwartet. Der Termin ist bereits um vier Tage überfällig, es könnte also jeder Zeit losgehen. Doch ganz entspannt fuhr Kate am Dienstag mit Sohn George zum Babyschwimmen, also noch keine Anzeichen von Wehen.

Ganz Großbritannien ist im Baby-Fieber. Prinz William und Herzogin Kate erwarten ihr zweites Kind. Die Geburt soll für den 25. April ausgerechnet worden sein, da liegt die werdende Mutter bereits vier Tage drüber. Es könnte also jederzeit losgehen. Doch wie entspannt Kate noch ist, zeigte sie den Fans am Dienstag, 28. April.

Mit ihrem Geländewagen fuhr Kate in den Buckingham Palast um mit Prinz George zum Babyschwimmen zu gehen. Die 33-Jährige saß zur Überraschung der Fans und Fotografen selbst am Steuer, auf dem Beifahrersitz saß ein Bodyguard. Der royale Nachwuchs saß auf der Rückbank, gemeinsam mit der Nanny Maria Borrallo. Vier weitere Leibwächter folgten der Herzogin hinter dem Wagen.

Auf dem Weg zum Buckingham Palast fuhr Kate durch eine größere Menge Fans, die sogleich in Jubel ausbrachen. Auch Applaus gab es, als die Menge erkannte, wer da hinter dem Steuer saß. Damit dürfte klar sein, dass sich Kate noch nicht im Krankenhaus aufhält und die Geburt noch nicht begonnen hat. Wir dürfen gespannt sein, wann es soweit ist, und ob Prinz George eine Schwester oder einen Bruder bekommt.