Winterzeit: Fast eine Million Deutsche leiden an Depression

Letzte Woche ist auch in Deutschland die Winterzeit mit Kälte und Schnee eingebrochen. Damit verbunden bei vielen deutschen Bürgern: Die Winterdepression. Wie die Kassenärztliche Vereinigung in Berlin mitteilte, leiden in der Winterzeit rund 800.000 Deutsche an Winterdepression.

Winterdepression – Das bedeutet: Ständig müde, niedergeschlagen und lustlos. Die Winterdepression ist eine Unterform der akuten Depression. Der Unterschied zu anderen Depressionsformen jedoch ist, dass Schlaflosigkeit und Appetitlosigkeit aus bleiben. Viel mehr hätten die Betroffenen Heißhunger auf Schokolade und ein erhöhtes Schlafbedürfnis. Die KV erklärt, dass in Schokolade Substanzen enthalten sind, die stimmungsaufhellend wirken können.

Der KV zufolge kann die Winterdepression mit einer Lichttherapie, frischen Luft und viel Bewegung gelindert werden.