Mylo vs. Miami Sound Machine: 80er Remix heizt den Clubs ein

Mit Clubrennern wie „In My Arms“ schaffte es Mylo in die Top20 der UK Charts und ist auch sonst ohne Frage der neue Stern am UK-Produzentenhimmel. House- und Elektro-Fans dürfen sich nun freuen: Ein Bootleg, der seit Wochen in den besten Clubs kursiert und die Tanzwilligen zur Extase bringt, war unter anderem auch bei der Ibiza-Hit 2005, wird morgen als Maxi-CD veröffentlicht: Mylo vs. Miami Sound Machine „Doctor Pressure“.

Das Konzept ist so einfach wie auch genial: Gloria Estefan war in den 80er Jahren eine weltweit bekannte Latiniosängerin, von der Nachwuchstalent Shakira mit Sicherheit auch profitieren konnte. Estefan schloss sich vor den 80ern der Band ihres Mannes, Miami Sound Machine, an, die im Jahr 1984 mit „Dr. Beat“ ihren ersten großen Erfolg feierten. Ein heute noch sehr beliebter Track, doch noch nicht so ausgelutscht wie Estefans „Conga“ – und das wusste der gebürtige Schotte zu nutzen: Bisschen mehr Beats Per Minute, bisschen mehr Drums, viel von „Drop the Pressure“ und am Ende #3 Einstieg in den UK Charts.

Mylo ist in Großbritannien der Shooting-Star der Elektro-Szene schlechthin. Sein weltweit veröffentlichtes Debütalbum erreichte dort bereits Ende 2004 Goldstatus. Zusätzliche Anerkennung erhielt er für seine außergewöhnlichen Remixproduktionen. Seine Remix-Künste wurden bereits von Elton John, Kylie Minogue & Moby in Anspruch genommen.