Bei Liebeskummer shoppen die meisten Frauen

Bei Liebeskummer helfen sich die meisten Frauen, indem sie Geld ausgeben. Eine aktuelle Forsa-Umfrage ergibt, dass bei Liebeskummer 37 Prozent der befragten Frauen Geld für Mode ausgeben. Unter den 30-Jährigen sind es sogar 56 Prozent, die ihren Kummer mit Kleider-Shopping unterdrücken.

Mit Büchern, Kino- oder Theaterkarten helfen sich 34 Prozent der befragten Frauen. Verzehr von Süssigkeiten hilft bei 27 Prozent, neue Schuhe bewirken Wunder bei 22 Prozent. Alles weitere wird etwas spezieller: 19 Prozent kaufen sich Kosmetik, 16 Prozent gehen zum Frisör, 15 Prozent gönnen sich Wellness und ganze 9 Prozent kaufen sich Dessous, um das Selbstwertgefühl zu heben.

Die Gesellschaft befragte 1001 repräsentativ ausgewählte Frauen.