Mafia T-Shirts erfreuen sich großer Beliebtheit

Italien ist ein beliebter Touristenort und jedes Jahr gibt es ein neues Mitbringsel für Italien-Touristen. Dieses Jahr sind es T-Shirts mit der Aufschrift „Mafia – Made in Italy“. Besonders in Palermo und auf Sizilien boomt der Mafia-Kult auf T-Shirts und ist zum Verkaufsschlager des Sommers geworden. Italiens Politiker kritisieren diesen Trend scharf.

Die Zeitung „La Repubblica“ berichtet, dass die 23 bis 32 Euro teuren T-Shirts die Aufdrucke eher ironisch meint. „Wir verkaufen zehn Stück am Tag, hauptsächlich an Touristen“, zitiert das Blatt einen Ladenbesitzer, der seit Mai seinen Umsatz enorm steigern konnte.

Doch die T-Shirts mit den Mafia Aufdrucken sorgen für Wirbel. Italiens oberster Mafia-Fahnder auf Sizilien, Piero Grasso, verlangt, diese T-Shirts vom Markt zu verbannen. Auch Angehörige des 1992 vom „Paten“ ermordeten Mafia-Jägers Giovanni Falcone äußerten: „Diese Banalisierung der Mafia tut mir weh“, sagte eine der Falcone Schwestern. Zudem leide darunter das Ansehen Siziliens und Italiens.