Shiloh Nouvel Jolie-Pitt – Berühmtestes Baby als Wachsfigur

Shiloh Nouvel Jolie-Pitt, die erst zwei Monate alte Tochter des Schauspielerpärchens Angelina Jolie und Brad Pitt, gilt derzeit nicht nur als das berühmteste Baby der Welt sondern hat mithilfe seiner Eltern bisher auch die Rekordsumme von geschätzten acht Millionen Euro verdient. Allein das Erstveröffentlichungsrecht der ersten Baybfotos von Shiloh Nouvel sollen sich das amerikanische „People“-Magazin und die britische Zeitschrift „Hello!“ zusammen mehr als vier Millionen Euro kosten haben lassen. Nun will auch der amerikanische Ableger von „Madame Tussauds“ Wachsfigurenkabinett in New York City vom Rummel profitieren – denn Shiloh Nouvel Jolie-Pitt ist dort als erste Baby-Wachsfigur in die Sammlung eingegangen.

Zugegeben, etwas kitschig ist die seit gestern zu bewundernde Szenerie schon. Denn das volllippige Kind ist in einem geflochtenen Korb auf Stroh gebettet in einem „afrikanisch-beeinflussten Kinderzimmer“ neben den bereits vorhanden gewesenen Figuren seiner Eltern aufgebahrt worden. Untermalt wird dieses fast schon biblische Arrangement („das am meisten erwartete Baby seit Jesus Christus“ hieß es ironisch im Star-Blog „Defamer“) durch afrikanische Wiegenmusik. Erinnern soll das Ganze an die tatsächlich im westafrikanischen Namibia stattgefundene Geburt des Kindes. Auf Figuren der beiden Adoptivgeschwister Maddox (vier Jahre alt) und Zahara (ein Jahr alt) wurde aber bislang aus unerklärten Gründen verzichtet.

Die Besucher können sich gegen ein entsprechendes Entgelt auch zusammen mit der unvollständigen Kleinfamilie fotografieren lassen. Um Protesten vorzubeugen will das Museum pro verkauftem Foto einen Dollar an das Kinderhilfswerk UNICEF spenden. Damit will man dem Beispiel des Schauspieler-Ehepaars folgen, das seit der Geburt seiner Tochter schon mehrere Millionen Euro gespendet hat. Ein Gutteil des Geldes floss an Krankenhäuser, Schulen, Gemeindezentren und Waisenkinder im Geburts-Gastgeberland Namibia.