Frauen und Geld: Purer Stress für den Mann

Männer leiden stark unter Stress. Besonders im Alter zwischen 40 und 50 Jahren beklagen sich 69 Prozent über Stress. Ganz oben auf der Stress-Liste steht die Partnerschaft, gefolgt von Geldsorgen.

29 Prozent dieser Männer-Generation klagt über die Partnerschaft als Stressfaktor, berichtet „Best Life“ über eine Gewis-Umfrage. 22 Prozent belasten finanzielle Angelegenheiten. Die 10 Jahre jüngere Generation ist fast genau so gestresst: 63 Prozent der Befragten zwischen 30 und 40 Jahren klagt über zu viel Stress. Auch hier die Beziehung mit 34 Prozent ganz oben, gefolgt von Geldproblemen mit 23 Prozent. 19 Prozent fühlen sich im Job überfordert oder sind unzufrieden.

Die entspannteste Männer-Generation sind die jüngsten und die ältesten. Nur rund die Hälfte der 50- bis 65-Jährigen klagt über Stress; und wenn, dann an erster Stelle über Geldprobleme (20 Prozent). Nur 19 Prozent haben Probleme mit ihrer Beziehung. Auch jeder zweite junge Mann zwischen 18 und 29 Jahren klagt über Stress. Hier an erster Stelle jedoch das berufliche Fortkommen (26 Prozent) als Stressfaktor Nummer eins. Das Geld spielt mit 21 Prozent eine nur noch untergeordnete Rolle und die Liebe mit 17 Prozent als Stressfaktor einer mit der letzten Plätze.

Das Institut befragte mehr als 1300 männliche Bundesbürger zu ihren Stress-Faktoren.