Nebentätigkeiten erhöhen das Schlaganfall-Risiko

Viele Menschen gehen am Wochenende einer Nebentätigkeit nach und können sich vom Arbeitsstress der Woche nicht erholen. Diese Personen sind verstärkt infarktgefährdet. Ein Sonntagsausflug, sogar mit Zigaretten- oder Alkoholkonsum, schützt das Herz.

Zu diesem Ergebnis kam eine finnische Langzeitstudie. Die Wahrscheinlichkeit für Herzkrankheiten oder Schlaganfälle sei durch zusätzliche Arbeit am Wochenende um das Dreifache erhöht. Wer sich am Wochenende hingegen entspannt und von jeglichem Arbeitsstress fern hält, schütze sein Herz. Selbst Partys können als Erholung gelten, bei der Tabak und Alkohol konsumiert wird, behauptet der Autor.

Die Universität Helsinki hatte knapp 800 Menschen über 27 Jahre lang befragt. Forscher Mika Kivimäki erklärt, die Studienteilnehmer waren zum größten Teil männlich und im Durchschnitt 37 Jahre alt.