H&M und C&A setzten stärker auf Bio-Kleidung

Seit dem 21. Jahrhundert ist „Bio“ voll im Trend. Darauf setzen nicht nur Supermärkte, sondern auch Fashion-Stores wie C&A oder H&M und wollen somit das Geschäft ankurbeln. C&A wolle langfristig sogar komplett auf Biofaser umsteigen, äußerte ein Sprecher gegenüber dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Für diesen Herbst wurden 1200 Tonnen Biobaumwolle aus Indien und Türkei gekauft.

„Das Geschäft läuft so gut, dass wir jetzt mehr Stückzahlen und weitere Modelle anbieten“, zitiert der TaS einen Unternehmenssprecher. H&M habe demnach im laufenden Jahr 11.000 Tonnen Biobaumwolle eingekauft. Auch Konkurrent C&A ist voll auf der „Bio-Welle“: „Wir rechnen mit einem Umschwenken vieler Kunden und planen, in sämtlichen Produktbereichen Bio anzubieten“, sagte C&A-Sprecher Knut Brüggemann.