Bestseller „Ich bin dann mal weg“ soll verfilmt werden

Hape Kerkelings Bestseller „Ich bin dann mal weg“ soll offenbar verfilmt werden. Nachdem das Buch rund zwei Jahre den ersten Platz der „Spiegel“-Bestsellerliste belegte, soll die Verfilmung nun bis spätestens Ende 2009 erfolgreich im Ersten anlaufen, berichtete „der Spiegel“ am Samstag vorab unter Berufung auf Senderkreise.

Zur Zeit verhandle man über die Rechte, die dem Bericht zufolge der Norddeutsche Rundfunk besitzen soll. Der NDR wird die Verfilmung von „Ich bin dann mal weg“ produzieren. Man stehe bereits im Gespräch mit Hape Kerkeling und sei zuversichtlich, da man mit dem 43-Jährigen bereits in der Vergangenheit gute Erfahrung gemacht habe, äußerte NDR-Fernsehchef Volker Herres.